© RvR 2020
Heizen mit Faktor Zukunft - wer heizt, trägt Verantwortung!

Heizkörperventile

Heizkörperthermostat

1 Grad Celsius zu warm, und schon steigen Ihre Heizkosten um 6%. Verwenden Sie deshalb Heizkörperthermostate, welche die Raumtemperatur sehr genau regeln: Wir empfehlen den Heizkörperthermostat von Danfoss. Sie sparen damit bis zu 20% der Heizkosten! Danfoss-Heizkörperthermostate nutzen optimal die kostenlosen Wärmequellen, die einen Raum zusätzlich zur Heizung erwärmen: Personen, Fernsehgerät, Sonnenstrahlung, Kochherd, Beleuchtung, Bügeleisen, Cheminée. Diese ermöglichen individuelle Wunschtemperaturen für jeden Raum und reagieren dabei auf kleinste Temperaturänderungen. Sie verringern die Zufuhr von Heizwasser zu den Heizkörpern bevor es zu warm wird, und erhöhen den Durchfluss wieder bevor die Raumtemperatur spürbar absinkt. Die eingestellte Temperatur bleibt konstant, eine übermässige Erwärmung ist ausgeschlossen. Das spart Heizkosten!

Thermostatventile – so werden sie eingestellt

Die Wunschtemperaturen in diesem Schema werden individuell je Raum auto- matisch reguliert. Einstellung «3» ergibt ca. 20°C Raumtemperatur. Für eine höhere Raumtemperatur wählen Sie «4» oder «5», für tiefere Raum- temperaturen «2» oder «1». Beim Fensterlüften bitte auf «*» stellen. Wir empfehlen Ihnen, während der Sommermonate alle Thermostatfühler auf «5» stellen.
© RvR 2020
Heizen mit  Faktor Zukunft -  wer heizt,  trägt Verantwortung

Heizkörperventile

Heizkörperthermostat

1 Grad Celsius zu warm, und schon steigen Ihre Heizkosten um 6%. Verwenden Sie deshalb Heizkörperthermostate, welche die Raumtemperatur sehr genau regeln: Wir empfehlen den Heiz- körperthermostat von Danfoss. Sie sparen damit bis zu 20% der Heizkosten! Danfoss-Heizkörperthermostate nutzen optimal die kosten- losen Wärmequellen, die einen Raum zusätzlich zur Heizung erwärmen: Personen, Fernsehgerät, Sonnenstrahlung, Koch- herd, Beleuchtung, Bügeleisen, Cheminée. Diese ermöglichen individuelle Wunschtemperaturen für jeden Raum und reagieren dabei auf kleinste Temperaturände- rungen. Sie verringern die Zufuhr von Heizwasser zu den Heizkörpern bevor es zu warm wird, und erhöhen den Durch- fluss wieder bevor die Raumtemperatur spürbar absinkt. Die eingestellte Temperatur bleibt konstant, eine übermässige Erwärmung ist ausgeschlossen. Das spart Heizkosten!

Thermostatventile – so werden

sie eingestellt

Die Wunschtemperaturen in diesem Schema werden indivi- duell je Raum automatisch reguliert. Einstellung «3» ergibt ca. 20°C Raumtemperatur. Für eine höhere Raumtempe- ratur wählen Sie «4» oder «5», für tiefere Raumtemperaturen «2» oder «1». Beim Fensterlüften bitte auf «*» stellen. Wir empfehlen Ihnen, während der Sommermonate alle Ther- mostatfühler auf «5» stellen.